Computer sind wie ein schwarzes Loch

Du solltest daran denken, dass der Computer etwas von einem schwarzen Loch an sich hat. Weil die Speicherkapazitäten weiter wachsen und ständig neue coole Anwendungen für Teilfunktionen herauskommen, wird es einfacher, alles zu behalten und dann eine koordinierte Ausrichtung der aktiven Dinge zu verlieren. Zitat: David Allen - wie ich die Dinge geregelt kriege

20 Stunden reichen

Lesen Sie dieses interessante Interview zum Thema, wie sich die Arbeitswelt verändern könnte. Weniger, lokaler und fröhlicher: Eine neue Form der Arbeit ist möglich, meint der Sozialphilosoph Frithjof Bergmann. http://m.taz.de/!5076184;m/

Die sind null digitalisiert!

„Null digitalisiert!“: Frank Thelen sieht schwarz für Deutschlands Chancen Frank Thelen: Ich fürchte, dass wir da schlecht aufgestellt sind. Das gilt gerade für die Automobilindustrie, die ja von besonderer Bedeutung ist für Deutschland – nicht nur, weil sehr viele Menschen bei BMW oder Volkswagen arbeiten, sondern auch, weil wir eine große Zulieferindustrie besitzen. Für beide Branchen [...]

Eins, zwei, drei, ich bin dann mal raus

Eins, zwei, drei, ich bin dann mal raus. Ich arbeite als Ingenieur bei den Berliner Wasserbetrieben drei Tagen in der Woche, anschließend stehen mir zwei Tage für meine freiberufliche Tätigkeit als Coach, Trainer und Berater zur Verfügung. Vieles ist möglich, was man sich vielleicht anfangs noch gar nicht vorstellen kann. Die Reise beginnt mit einem Gedankenspiel [...]

Der Kampf um die Arbeitsplätze von Morgen

Ich habe das Buch "Der Kampf um die Arbeitsplätze von Morgen" gelesen und versucht mit regionalen Politikern und Menschen aus der Wirtschaft in dieser Richtung Gespräche zu führen und aktiv zu werden. Die "Blindheit" mit der wir in Deutschland und Europa "unseren" Weg weiter gehen, wird sich irgendwann rächen. Wenn wir am Tropf hängend aus [...]

Nach oben