Auf dem Sattel kein Mensch, unter dem Sattel kein Pferd.

鞍上無人鞍下無馬 – Anjô hito naku, anka uma nashi – bedeutet „Auf dem Sattel kein Mensch, unter dem Sattel kein Pferd.“
Die beiden bilden eine Einheit, nicht einmal der Sattel trennt sie. Dieser Zustand stellt sich vielleicht ein, wenn sie 10.000 Stunden Übung miteinander haben.
Quelle „The Zen Forest“

Ein Wegbeleiter fragte mich „Wann kombinierst Du endlich Reiterei mit segeln, Meditation und Shakuhachi…“ – Meine Antwort: „Wenn ich im Lotto gewinne. …dann mache ich auch noch Fotos davon und schreibe ein Buch über Lebensweisheiten. Wäre mir eine große Freude – Samadhi – Satori – AntaiDo“

Am Morgen danach, wurde mir die Tiefe, dieser Frage und Antwort noch bewusster.
Was ist die Essenz die darin steckt?
Was das Wesentliche, was die Dinge verbindet.
In welchen Momenten empfinden wir größtes Glück?

Mahakashyapa war der einzige, der den Buddha damals verstand.

Danke Gunnar Grisl für Deine Frage.
Danke Henning Daude für diese zwei wundervollen Kurstage.
Danke Riadh Schweitzer für die wunderschönen Photos und das Video
Danke Maren Brand, dass Du die Reithalle zur Verfügung gestellt hast.
Danke Kristina Schidda, dass Du mich im Umgang mit Pferden unterrichtest.
Danke Kerrin Trinkhaus, dass Du alles das zusammen mit mir täglich lebst.

DANKE – Das LEBEN ist schön.

AntaiDo – Der Weg zu Frieden und Gesundheit

_____________________________________________

Copyright Photo: Riadh Schweitzer

Willkommen bei Henning Daude!

Impressionen des Kurses in der Reitschule Brand

Letzter Teil der Brandenburg-Tour bei der „Reitschule Brand“